Bayerischer Untermain

Geo-Naturpark Bergstrasse-Odenwald

04.06.2008

PressemitteilungPfarrer Franz Grumbach zum 60. Geburtstag gratuliert


Pfarrer Franz Grumbach erhält Pilgerreise zum 60. Geburtstag

Bürgermeister Schwab gratuliert Pfarrer Franz Grumbach zum 60. GeburtstagK i r c h z e l l . Im Rahmen des diesjährigen Herz-Jesu-Pfarrfestes feierte die Pfarrei Kirchzell den 60. Geburtstag ihres Pfarrers Franz Grumbach.

Im voll besetzten Festzelt begrüßte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Anette Ott als Ehrengäste Ihre Hoheit, Fürstin Eilika zu Leiningen, Dekan Norbert Schmitt und Kaplan Michael Kubatko, Amorbach, Pfarrer Erich Dorn, Schneeberg, Pater Benedikt Grimm, Vierzehnheiligen, Pfarrer Richard Mechler, Aschaffenburg, beide gebürtig aus der Pfarrei Kirchzell und Pastoralreferent Marcus Schuck. Die Marktgemeinde war vertreten durch Bürgermeister Stefan Schwab und Altbürgermeister Ludwig Scheurich.
Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende würdigte die Verdienste des Jubilars, der seit 1980 als Seelsorger in der Pfarrei Kirchzell mit den Filialen Breitenbach, Breitenbuch, Buch, Ottorfszell, Preunschen und Watterbach tätig ist. Sie bedankte sich für sein priesterliches Wirken für alle ihm anvertrauten Pfarreimitglieder und Gremien. Besonders erwähnte sie auch die vielen baulichen Maßnahmen an den zahlreichen Kirchen und kirchlichen Gebäuden in der Pfarrei.
Schützenmeister Klaus Mauder lobte sein stets offenes Ohr für alle Vereine und Gruppierungen der Pfarr- und Marktgemeinde Kirchzell und überreichte als gemeinsames Geschenk einen Gutschein über eine Pilgerreise in das Heilige Land, die Pfarrer Grumbach im November diesen Jahres unternehmen wird.
Stellvertretend für alle Messnerinnen und Messner der Pfarrei übergab er zusammen mit Messner Otmar Fertig aus Preunschen eine holzgeschnitzte Figur des Heiligen Jakobus.
Anschließend gratulierte Ramona Wörner im Namen der Krabbelgruppe.
Die beiden Pfarrgemeinderatsmitglieder Edeltrud Bundschuh und Renate Kunz erheiterten die Festgäste mit Geburtstagsgrüßen und originellen Geschenken von bedeutenden Persönlichkeiten aus Kirche und Politik.
Die Glückwünsche der Marktgemeinde Kirchzell überbrachte Bürgermeister Stefan Schwab. Dekan Norbert Schmitt, Amorbach, würdigte das seelsorgerliche Wirken von Pfarrer Grumbach im Pfarrverband Amorbach und im Dekanat Miltenberg.
Pfarrer Richard Mechler gratulierte dem Jubilar und bedankte sich besonders für die hervorragend gelungene Renovierung der Kirchzeller Herz-Jesu-Kirche, seiner Heimatpfarrkirche.
Mit einem Bibelquiz und einem Spiel lockerten Jugendliche der KjG mit Pastoralreferent Marcus Schuck das Festprogramm auf. Für die perfekte Lösung der gestellten Fragen und der pantomimisch vom Publikum mit viel Begeisterung dargestellten biblischen Begriffe erhielt Pfarrer Grumbach Utensilien für seine Pilgerreise in das Heilige Land, mit denen der ihm zuvor überreichte Rucksack gefüllt wurde.
Wie schon bei der diesjährigen Prunksitzung angekündigt, nahm Joachim Kunz vom CCK anschließend den Wechsel des Narrenzepters von Altbürgermeister Ludwig Scheurich zu Pfarrer Franz Grumbach vor.
Der Geehrte bat in seinem Schlusswort um Verständnis, dass er seinen Geburtstag am 13. Mai nicht in der Pfarrei, sondern im fernen Fatima gefeiert hatte. Umso mehr freute er sich, dass im Rahmen des Herz-Jesu-Pfarrfestes diese Geburtstagsfeier organisiert wurde und er dazu auch die meisten Fatima-Mitpilgerinnen und Mitpilger begrüßen konnte.
Er bedankte sich für die Würdigung, für alle guten Wünsche und Geschenke, besonders für die Pilgerreise in das Heilige Land, die von allen kirchlichen Gruppierungen der Pfarrei Kirchzell, allen Vereinen des Marktes Kirchzell und der Marktgemeinde finanziert wurde.
Ferner bedankte er sich für jegliche Unterstützung während seines fast 30-jährigen priesterlichen Wirkens in der Pfarrei. Stellvertretend zeichnete er im Namen von Bischof Friedhelm Hofmann Frau Paula Roos mit der Ehrennadel der Diözese Würzburg aus. Sie war von 1938 – 2007 Organistin in der Pfarrkirche Kirchzell und wohnt nun seit einem Jahr im Altenheim in Amorbach.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Männer – und Frauenchor des Gesangvereins “Frohsinn“ unter Leitung von Hermann Trunk und Steffen Münch am Klavier.