Bayerischer Untermain

Geo-Naturpark Bergstrasse-Odenwald

16.05.2008

PressemitteilungVerabschiedung von Altbürgermeister Ludwig Scheurich


Verabschiedung von Altbürgermeister Ludwig ScheurichIm Rahmen einer Feierstunde im Foyer der Volksschule hat die Gemeinde am Freitag, den 16.05.2008 Ludwig Scheurich für sein Wirken in der 18-jährigen Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Kirchzell geehrt und ausgezeichnet. Bürgermeister Stefan Schwab würdigte hierbei die Leistungen seines Amtsvorgängers, der entscheidende Grundlagen für die Weiterentwicklung von Kirchzell geschaffen habe.

In seiner Laudatio erinnerte Bürgermeister Stefan Schwab an die Bismarck-Karikatur "der Lotse geht von Bord" nach der Entlassung des "eisernen Kanzlers" im Jahre 1890. Er führte aus, dass nach einer erfolgreichen Dienstzeit von 18 Jahren als Bürgermeister das Bild vom Lotsen für Ludwig Scheurich sicherlich zutreffend sei. Jedoch habe dieser im Gegensatz zu Fürst Bismarck, der sein Amt nur ungern aufgab, den Zeitpunkt seines Abschiedes nach einer insgesamt 28-jährigen Tätigkeit beim Markt Kirchzell selbst gewählt.

Bürgermeister Stefan Schwab ging dann kurz auf den beruflichen Werdegang von Ludwig Scheurich ein. Dessen berufliche Tätigkeit hatte im Jahr 1963 als Regierungsinspektoranwärter beim Landbauamt Würzburg begonnen. Im Anschluss an die Anstellungsprüfung im Jahre 1967 war er bei verschiedenen Staatsbehörden in Würzburg beschäftigt gewesen, ehe er am 01.03.1980 als geschäftsleitender Beamter beim Markt Kirchzell seinen Dienst antrat. Bei den Kommunalwahlen des Jahres 1990 wurde er zum 1. Bürgermeister gewählt und bei den Wahlen 1996 und 2002 jeweils in diesem Amt bestätigt.

In seiner Amtszeit habe Ludwig Scheurich zahlreiche Maßnahmen im Bereich der Infrastruktur angepackt. Dies sei im Bereich der Wasserversorgung das "Jahrhundertprojekt" der Neuordnung der Trinkwasserversorgung. Im Abwasserbereich seien während seiner Amtszeit sämtliche Ortsteile an die gemeindliche Teichkläranlage angeschlossen worden. Die Erschließung des Baugebietes "Im Sand", des Gewerbegebietes Buch und des ersten Teilabschnittes des Neubaugebietes "Am Bucher Weg" wurden ebenfalls in seiner Amtszeit ausgeführt. Zahlreiche Straßenbaumaßnahmen konnte Ludwig Scheurich ebenfalls abwickeln. Dies gilt für den Ausbau der Ortsstraßen in den Ortsteilen Preunschen, Watterbach und Ottorfszell, sowie verschiedene Straßenausbaumaßnahmen in Kirchzell. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit seien der Neubau von Brücken in Ottorfszell und Watterbach sowie die Sanierung gemeindlicher Gebäude gewesen.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes in Kirchzell habe die Gemeinde in der Amtszeit von Ludwig Scheurich erhebliche Mittel für die Feuerwehren bereitgestellt.

Verabschiedung von Altbürgermeister Ludwig ScheurichIn einer persönlichen Würdigung stellte Bürgermeister Stefan Schwab fest, dass Ludwig Scheurich mit seinem fundierten Fachwissen in einer Zeit mit engen Gestaltungsspielräumen ein herausragendes Engagement bewiesen und unzählige wichtige Entscheidungen getroffen habe. Er habe sein Amt mit Kompetenz, Ideen und Tatkraft für das Gemeinwohl ausgeübt und dazu beigetragen, dass die Bürger Kirchzells sich mit ihrer Gemeinde identifizieren können.

Als Ausdruck des Dankes und der Anerkennung für diese Leistungen wurde Ludwig Scheurich vom Marktgemeinderat die Ehrenbezeichnung "Altbürgermeister" verliehen. Des Weiteren hatte der Gemeinderat festgelegt, ihm die Bürgermedaille in Gold zu verleihen, um hiermit deutlich zu machen, dass sich Ludwig Scheurich als Bürgermeister große Verdienste um den Markt Kirchzell erworben habe. Als persönliches Geschenk der Gemeinde überreichten Bürgermeister Stefan Schwab und dessen Stellvertreterin Susanne Wörner Ludwig Scheurich außerdem eine Collage von Bildern und Impressionen aus seiner Amtszeit.


Den anschließenden Reigen der Grußworte führte Landrat Roland Schwing für den Kreistag und die Landkreisverwaltung an. Ihm schloss sich der Kreisvorsitzende des Bayerischen Gemeindetages, Erlenbachs Bürgermeister Michael Berninger, an. Für die Nachbargemeinden Amorbach, Weilbach, Schneeburg, Mudau und Hesseneck dankte Schneebergs Bürgermeister Erich Kuhn Ludwig Scheurich für das stets gute und vertrauensvolle Verhältnis. Anschließend überbrachte Rektor Wolfgang Steiger für die Schulleitung Grüße und dankte für die gute Zusammenarbeit. Der Vorsitzende des Gesangvereins Wendelin Schäfer überreichte Ludwig Scheurich im Namen der Ortsvereine einen Gutschein für ein Mountainbike und dankte ebenfalls für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Den Reigen der Grußworte schloss Kurt Grimm für die Gemeindebediensteten, der Ludwig Scheurich für das gute und kollegiale Miteinander dankte.


Verabschiedung von Bürgermeister Ludwig ScheurichLudwig Scheurich dankte anschließend sichtlich bewegt für die ihm zugesprochenen Ehrungen und Auszeichnungen. Er bekannte, gerne Bürgermeister gewesen zu sein und stellte fest, dass gemeinsam mit dem Gemeinderat und der Verwaltung er so manches auf den Weg habe bringen können. Er wünschte abschließend dem neuen Gemeinderat sowie seinem Nachfolger im Bürgermeisteramt, Stefan Schwab, viel Erfolg und Geschick bei der Leitung der Gemeinde.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von der Musikgruppe Hermann Trunk.